Wandel für Pferdefreunde

Hat dein Pferd körperliche und/oder mentale Probleme?
Hast Du schon fast alles versucht (Tierarzt, Heilpraktiker, Osteopat, Sattel, Trense,...) und nichts fruchtet bei Deinem Liebling?

Hast Du vielleicht schon einmal daran gedacht, dass Dein Pferd Dir Deine
körperlichen und/oder mentalen Probleme wieder spiegelt?

Ein Pferd kennt keine Probleme – es ist das Ursymbol des freien Daseins

Sorry, ich bin mir bewußt, dass die letzte Frage, sehr viel mutige Selbstreflektion braucht.
Doch ich würde nicht fragen, wenn ich nicht aus Erfahrung wüßte, dass Deine ehrliche Antwort, der Schlüssel vieler Probleme Deines Pferdes IST.

In meiner Arbeit mit Menschen, Reitern und Pferden, durfte ich erfahren, dass oftmals ein Zusammenhang – zwischen dem Problem mit dem Pferd und seinem Reiter/Besitzer besteht. Nach genauerem Hinterfragen zeigen sich immer wieder berührende - oftmals traumatische – Ereignisse und Erlebnisse im Leben des Reiters/ Besitzers, die bis in ihre Kindheit zurück führen.
Sogar eigene körperliche Symtome (Verspannungen, Blockaden, Steifheit,...) übertragen sich auf das Pferd. Es zeigt Dir deutlich die "eigenen körperlichen Baustellen".

Dein Pferd spiegelt unbewußt die verletzte Seele, körperliche Symptome/chronische Krankheiten, verdrängte Ereignisse und Gefühle - wie unterdrückt Angst, Trauer, Wut, Hilflosigkeit, Panik,etc … - es (re-)agiert unbewußt auf DICH.

In meinem Leben begegneten mir viele Lehrer, doch mein größter Lehrer war und ist das Pferd.

Seit meiner Kindheit fühle ich mich mit Pferden verbunden. Mit ihnen zu SEIN erfüllt mein Herz.

Ich durchlebte den klassischen Turniersport, bildete Reiter und Pferde aus (bis Dressur Kl. L) und erlebte das Wunder - Heilung mit dem Pferd (siehe „über mich“), was meine Sicht auf das Pferd komplett veränderte.
Die Erfahrung, dass ein Pferd nicht nur ein wundervoller Partner sondern auch der ehrliche Spiegel von UNS ist, fasziniert mich immer wieder auf Neue.

„Vor einiger Zeit rief mich eine verzweifelter Pferdefreundin an. Sie teilte mir mit, dass ihr Pferd seit ca. einen halben Jahr missmutig, sie würde sogar sagen, depressiv ist. Sie hatte ihr Pferd komplett durchchecken lassen, doch keine Besserung in Sicht. Ich fuhr zu ihnen und beobachtete, wie ihr Pferd wirklich völlig appartisch auf alles reagierte.
Ich stellte ihr darauf hin nur eine Frage: „Was ist vor ca. 6-10 Monaten in deinem Leben passiert, was DICH vielleicht traurig,mißmutig stimmte?“
Nach kurzem Zögern füllten sich ihre Augen, Tränen flossen über ihr Gesicht und sie sagte: „Mein Vater ist vor 8 Monaten gestorben.“ Ich nahm sie in die Arme und sagte: „Wir kümmern uns jetzt erst einmal um DICH und du wirst sehen, dass dein Pferd mit dir genesen wird“

Gesagt – getan. Heute füllen sich meine Augen und mein Herz, wenn ich den Beiden quitsch fidel begegne.

„Frage dein Pferd bei jeder Begegnung –
Was kann ich heute über MICH von DIR lernen?“

Gestatte mir noch einmal die Fragen:

  • Könnte das Problem/Stagnieren mit deinem Pferd, vielleicht etwas mit DIR und deinem Körper zu tun haben?
  • Kannst du dich für den Gedanken öffnen, dass dein Pferd nur leicht, locker, entspannt sein kann, wenn du es selbst auch bist?

Meine Erfahrung ist es, das Pferde uns oftmals so viel mehr spiegeln.
Beispielsweise, was Du vielleicht seit deiner Kindheit, als Jugendlicher oder Erwachsener – an z.T. traumatischen Erlebnissen/Ereignissen/Stürzen – unbewusst verdrängt hast.

Zum Selbstschutz hast du dich damals oder vor einiger Zeit, von deinen Gefühlen und deinem Körper abgetrennt, um Ängste, Schmerz, Schuld, Scham und Trauer nicht mehr zu spüren. Das ist oftmals sogar in solchen Situationen notwendig, um erst einmal betäubt weiter funktionieren zu können.
Doch auf Dauer ist diese unbewusste Taktik selbstzerstörend, deprimierend, lähmend und führt oftmals zu körperlichen Symptomen.

Dein Körper ist super intelligent. In seinen Zellen ist alles abgespeichert, was du in deinem Leben "gedeckelt" und verdrängt hast.
Das kostet dich
1. viel Kraft/Energie, es zu ignorieren und
2. schleppst du alles unbewusst jedes Mal mit auf dein Pferd und Alltag.

Du kennst vielleicht auch das Gefühl, oftmals wie eine „tickende Zeitbombe“ zu sein, die meist ungewollt, ausgerechnet auf deinem geliebten Pferd oder einer dir nahestehenden Person ungewollt explodiert?

Dein Körper wird durch das unbewusst "Abgelagerte" mit der Zeit immer schwerer, starrer, unbeweglicher – Energien können nicht mehr fließen – oftmals übernimmt dein Pferd deine Lasten und Krankheiten, wenn du vor ihnen wegläufst.
Leider hat dir niemand beigebracht, wie du solche Ereignissen/Erlebnissen auflösen und mit den sog. „negativen Gefühlen“ um gehen kannst. Doch genau diese Ereignisse sind oftmals die Wurze/der Schlüsel vieler Probleme mit deinem Pferd.

Ich möchte dich ermutigen, dass es absolut möglich ist und wenn du dich bereit dafür fühlst, den Ursprung vieler verdrängter Erlebnisse/Ereignisse mit und ohne Pferd aufzulösen. 
Bei mir selbst, bei Pferdefreunden und Reitschülern, durfte ich (mit-)erleben, wie dadurch - nach und nach - die Verbindung zu den Pferden wieder klarer, leichter, gesünder, entspannter und sicherer wurde.

Ich möchte dir zurufen und dich ermutigen, dass es durch die ganzheitliche Vielfalt meiner Therapie- und Coaching-Angebote 
"Transformations-Therapie - ganzheitliches Coaching - "The Work" -
"Coaching mit Pferd" & "mobile-ganzheitliche Reitpädagogik
absolut möglich ist:

  • den Ursprung deiner Angst an der Wurzel zu packen und nachhaltig aufzulösen, um frei, sicher und gelassen deinem Pferd zu begegnen
  • dein "unbewußt-verborgenes Problem", deine Ängste und deine "übertragenen Körpersignale" im Pferd aufzuspüren und aufzulösen
  • DICH - dein Körper - deine Atmung und DEIN Pferd wieder FÜHLEND miteinander zu verbinden
  • eine harmonische Partnerschaft mit DIR & deinem Pferd zu erleben
  • den Umgang mit deinen sogenannten "negativen Gefühlen" am/auf deinem Pferd zu erlernen und zu transformieren
  • das Gefühl von Stärke, Mut, Sicherheit, Freude, Leichtigkeit und Selbstvertrauen zu spüren
  • eine feinfühlige Körperwahrnehmung und Atmung zu entwickeln 

Die nachfolgenden Fragen können oftmals Aufschluss auf verschiedene Befindlichkeiten/ körperliche Symptome bei deinem Pferd geben:

  • Wann begannen die "Befindlichkeiten" bei deinem Pferd?
  • Was ist zu diesem Zeitpunkt - bis zu 24 Monate vorher - in DEINEM Leben geschehen?
  • Welche körperlichen Signale/Krankheiten zeigt dein Pferd auf? Kannst du ähnliche auch in DIR spüren?
  • Welches Gefühl löst die "Befindlichkeit" deines Pferdes in dir aus?
  • Kannst du dir vorstellen, wenn das, was DIR vielleicht noch „auf deinen Schultern liegt“, „im Nacken sitzt“, „die Luft zum Atmen nimmt“ geklärt und aufgelöst ist, auch die "Befindlichkeiten" in DIR und deinem Pferd abklingen können?
  • Kannst du dir vorstellen, wie dein Pferd (re-)agiert, wenn DU dich wieder locker, leicht, entspannt und beweglich mit ihm verbindest?

Mich fasziniert es immer wieder, wenn ich miterlebe, wie erfolgreich und nachhaltig die Transformations-Therapie bei der Auflösung von Ängsten, verdrängten, traumatischen Erlebnissen, Unfälle/ Stürze mit dem Pferd, wirkt.

Luise aus Werda schreibt:
"Es fühlt sich an, als wenn ein lang verschlossenes Ventil sich geöffnet hat, ich wieder Luft bekomme und die sandsäcke von meinen Schultern gefallen sind. Poco läuft jetzt viel lockerer und mit deutlich mehr Energie.
Ich bin so froh und dankbar, dass ich Dich entdeckt habe. Du hast uns beiden das Zusammensein um ein Vielfaches leichter gemacht."


Was kann es schöneres geben als strahlende Pferde-Menschen?

Wenn du dich jetzt gerufen fühlst und ehrlich in Dir etwas bewegen möchtest, dann lade ich dich von Herzen ein, DIR und deinem Pferd zukünftig ganzheitlich zu begegnen, mutig den Telefonhörer zu nehmen und einen Termin für ein kostenfreies, telefonisches Erstgespräch zu vereinbaren.

Tel. 039977 - 397 280

Danach hast du - auch ich - ein Gefühl zu UNS. Wir können entscheiden, ob die "Chemie" stimmt und ob der vorgeschlagene Weg sich für DICH und dein Pferd stimmig anfühlt.

Ich komme dann zu dir und Deinem Pferd,schaue, wie du reitest und wo du mit deinem Pferd stehst. Daraus gebe ich dir dann, aus meiner Sicht, eine analytische "Standortbestimmung" und weitere Lösungswege.

Gern kannst du Sammeltermine auf deinem Hof organisieren – ich stelle auch Sichtungsrouten mit anderen Ställen zusammen - die Anfahrtskosten werden dann für alle minimiert.

Ich bin in jedem Fall gespannt und neugierig auf DICH und dein Pferd und freue mich - DICH - als "Reiter-Pferd-Coach" - mit meiner 30 jährigen Pferde- Erfahrung sowie meinem therapeutisches Wissen zu unterstützen

Trau DICH, weil DU es DIR und DEINEM Pferd wert bist!

 

 

Herzensgrüße
Angela